New PDF release: Antifaschismus — ein deutscher Mythos

By A. Grunenberg

Show description

Read or Download Antifaschismus — ein deutscher Mythos PDF

Similar folklore & mythology books

Read e-book online The Mythology of the Wichita PDF

First released in 1904, George A. Dorsey’s Mythology of the Wichita is a wealthy choice of American Indian folklore. WIth the aid of a Wichita interpreter, Dorsey accumulated sixty stories from the Wichitas dwelling in Oklahoma and organized them in keeping with the 1st interval, the construction; the second one interval, transformation; and the 3rd interval, the current.

Myths & legends of the British Isles by Richard Barber PDF

THE BRITISH ISLES have an extended culture of stories of gods, heroes and marvels, hinting at a mythology as soon as as appropriate to the races which settled the islands because the Greek and Roman gods have been to the classical global. The stories drawn jointly during this e-book, from a variety of medieval assets, span the centuries from the sunrise of Christianity to the age of the Plantagenets.

Download e-book for kindle: Peaks of Yemen I summon: poetry as cultural practice in a by Steven C. Caton

During this first full-scale ethnographic examine of Yemeni tribal poetry, Steven Caton unearths an astonishingly wealthy folkloric method the place poetry is either a production of paintings and a political and social act. typically spoken or chanted, Yemeni tribal poetry is forged in an idiom thought of colloquial and "ungrammatical," but popular for its wit and spontaneity.

Download e-book for kindle: The Ancient Mythology of Modern Science: A Mythologist Looks by Gregory Schrempp

People have lengthy been captivated by way of mythology and theorized concerning the classes embedded of their stories. within the historical Mythology of contemporary technology, Gregory Schrempp brings a mythologist's severe eye to well known technology writing, a flourishing style that types a key hyperlink among technology and renowned recognition.

Additional resources for Antifaschismus — ein deutscher Mythos

Sample text

Der Blick nach außen teilt die Welt in: hüben —drüben; Deutschland und seine Freunde-Deutschland und seine Feinde. Diese dualistische Weitsicht findet sich nicht nur auf dem Feld des politischen Handelns, sondern auch in der Welt des Geistes. Seit dem 19. Jahrhundert argumentierte die politische Theorie mit Gegensätzen wie Leben —Geist; Geist -Seele; Kultur-Zivilisation und dies nicht nur in Deutschland. In Frankreich dachte Henri Bergson in diesen Dualismen (Theo­ rie des «elan vital», dessen abgespaltenes Produkt der Intellekt sei); auch Georges Sorel baute seine Theorie der sozialen My­ then auf einem Gegensatzdenken auf.

In Spenglers Visionen sollten dagegen das «Unten» und das «Oben» in einem geläuterten preußischen Staat ineinander ge­ fügt, aber nicht vermischt werden. Hierarchie entstünde dann nach «Leistung», «Können». Derart denkende Menschen wur­ den von der Ideologie und der Propaganda der Nationalsoziali­ sten zunächst magisch angezogen. Hier fanden sie die eigenen Wünsche an die Zukunft wieder: die Träume vom reinen Blut, von der Überlegenheit der deutschen Herrenrasse, von der Not­ wendigkeil, gegen die «Demütigungen» des Versailler Vertrags zu kämpfen, von der Eroberung neuen Lebensraums, der klaren Ordnung der sozialen Verhältnisse.

I6: «Daß ich den Krieg als Gesundungsprozeß wie jede (auch tötlichste) Krankheit ansehe, hat ja natürlich nur den Sinn, daß ich auch den Krieg nicht als solchen angreifen und vertilgen möchte, sondern seine Ursa­ chen ... ich wehre mich unablässig gegen die herrschende Gedankenlo­ sigkeit, den Krieg als solchen so zu hassen als sich selbst, den Aussatz unserer Seele. - Man muß seine Gedanken nicht gegen den Krieg rich­ ten, sondern gegen sich, und sofort damit anfangen. » Es fällt schwer, heute, angesichts der Übermasse an Vernich­ tungsmitteln von globaler Reichweite, solche Gedanken nachzu­ vollziehen.

Download PDF sample

Antifaschismus — ein deutscher Mythos by A. Grunenberg


by Jeff
4.4

Rated 4.32 of 5 – based on 43 votes